Meine Erfahrungen mit Yoga und Meditation sind vielfältig

Durch Yoga habe ich zur Spiritualität zurück gefunden. In den letzten 6 Jahren habe ich so eine eigene für mich stimmige Form von Spiritualität entwickelt, die ich in meinen Alltag integriere.

Als Yoga-Richtungen habe ich folgende gelernt und gebe sie heute selbst in meinen Privatstunden, Workshops und Seminaren gerne weiter:

  • Integraler Yoga nach Swami Sivananda (Kombination aus Hatha-Yoga, Karma-Yoga, Kundalini-Yoga, Jnana-Yoga und Bhakti Yoga)
  • Yin Restorative Yoga nach René Hug
  • Yoga Nidra nach Swami Satyananda
  • Meditationen nach Osho
  • Holotropes Atmen nach Stanislav Grof und Dr. Sylvester Walch
  • PsychK (R)

Die innere Weisheit leitet mich, an den richtigen Punkten meine Hände anzulegen und im richtigen Moment die beste Asana zu wählen.

Yin Restorative Yoga

Diese neuartige Yoga-Richtung wirkt ganz besonders lösend, entspannend und zentrierend. Es ist eine geniale Kombination aus Yin Yoga nach Paul Grilley und Sarah Powers und Restorative Yoga nach Judith Hanson Lasater, einer direkten von B.K.S. Iyengar, die René Hug kreiert hat und in Europa bekannt macht.

Ich durfte meine Ausbildung für Yin Restorative Yoga bei René Hug machen und habe dadurch einen ganz neuen Zugang zu mir und meinem Körper erlebt. Noch nie zuvor habe ich mich so gelöst und liebevoll, so weich und leicht, so bei mir und in mir ruhend gefühlt, wie nach der ersten Ausbildungswoche mit René.

Im Yin Restorative Yoga werden neu konzipierte Varianten der aus dem Hatha-Yoga bekannten Asanas mit Hilfsmitteln bis zu 30 Minuten gehalten. Es werden tiefe fließende Atmung, Mudras und Elemente aus der Thai-Massage und der Neurokinesiologie eingeflochten, wodurch ein ganzheitliches Konzept mit besonderer Tiefe und Intensität entsteht.

Yoga Nidra